Was bietet und leistet
der Bezirksverband ?

  1. Seit 2015 werden unter bestimmten Voraussetzungen Jubiläumsgelder an die Vereine ausbezahlt.
    (Anschreiben über die Voraussetzungen wurden 2014 an alle Vorstände gesandt).
    Bisher wurden fast € 10.000,– an einzelne Vereine ausbezahlt.
  2. Führt für alle Vereine eine jährliche, kostenlose Fachberaterfahrt durch.
    (Aufwand: zwischen € 2.000,– und € 3.000,– pro Jahr).
  3. Bietet jährlich mindestens zwei kostenlose Fachkurse durch verschiedene Referenten an.
    (Aufwand pro Kurs: ca. € 500,–).
  4. Sprechstunde jeden 2. Mittwoch im Monat
    von 17.30 h bis 18.30 h.
  5. Hilft bei Kassenprüfungen,
    evtl. führt er diese für die Vereine selbst durch.
  6. Stellt drei geprüfte, für die Vereine neutrale
    Wertgutachter zur Verfügung.
  7. Auf Wunsch der Vereine kommt
    ein Vertreter des BZV zu deren JHV.
  8. Vertritt die Interessen aller Vereine bei der Stadt (GuT). Jeweils im Frühjahr und im Herbst findet ein Arbeitsgespräch mit der Gesamtleitung statt, bei dem viele anstehende Probleme aus den Vereinen und innerhalb des Bezirksverbandes behandelt werden.
  9. Beratung und Hilfe in Streitfällen.
  10. Vermittlung von Juristen bei hartnäckigen Streitigkeiten.
  11. Gespräche und Verhandlungen mit den Fraktionen der im Stadtrat vetretenden Parteien über die verschiedensten Probleme aus den Vereinen.(z.B. Kündigungen, Ersatzgärten, finanzielle Hilfen usw.).
  12. Problemlösungen mit Umweltbehörden bei verschiedenen Anlässen, z.B. Abfallbeseitigung, Umweltschutz, Gewässerpflege, Baumschutz, Unkraut- und Schädlingsbeseitigung.
  13. Anlage, Bereitstellung von Gartenflächen für Schulgärten, Hilfestellungen bei Unterhaltung und Pflege.
  14. Kontakte zu den Medien - Zeitung, Rundfunk, Fernsehen - bei verschiedenen Anlässen, z. B. bei Kündigungen von Anlagen, Unterstützung der St. Georgener Landwirte zum Erhalt der Dietenbachflächen, zur Bekämpfung von gefahrdrohenden Schädlingen, Veranstaltungen des BZV oder von Vereinen.
  15. Einbindung, Hilfestellung sowie beratende Tätigkeit bei der Vorbereitung der Landesgartenschau in Laufenburg im Jahre 2022 mit den jeweiligen Behörden.