Hallo liebe Vereinsmitglieder,

 

hier die neueste Information vom Verband in Karlsruhe  zum Thema "Mitglieder- und/oder Jahresversammlungen zu Coronazeiten":

 

Amtszeit 

Wie Ihnen sicherlich bekannt ist hat der Gesetzgeber „das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrungsrecht“ verabschiedet,
welches auch Auswirkung auf die Arbeit unserer Vereine hat. Dieses zuerst auf den 31.12.2020 befristete Gesetzt wurde bereits bis zum 31.12.2021 verlängert.

Somit gilt für Vereine, die derzeit keine Mitgliederversammlung abhalten können, laut Satzung aber Neuwahlen fällig wären, oder bei denen das Vorstandsamt zeitlich befristet ist,
bleiben vorerst handlungsfähig. In diesem Fall und entgegen der bestehenden Satzungsregelung endet die Amtszeit des Vorstandes erst mit der Bestellung des neuen Vorstands.

Mitgliederversammlung / JHV

Neuerdings räumt der Gesetzgeber die Möglichkeit ein Beschlüsse -und somit auch Wahlen- auch auf anderem Wege als in Form einer herkömmlichen Mitgliederversammlung zu treffen.

Das bedeutet aber nicht, dass Sie verpflichtet sind solche Beschlussfassungen auch tatsächlich herführen zu müssen.
Zu den geltenden Form -und Fristvorschriften, die in Bezug auf Mitgliederversammlungen gelten, würden weitere Anforderungen hinzu kommen denen Sie Beachtung schenken müssten.
Von dem erheblicher mehr Aufwand abgesehen, kommt der technische Aufwand, die technische Ausstattung sowie das technische Knowhow von den Mitgliedern hinzu.

Hier müssen Sie im einzelnen Prüfen ob eine Beschlussfassung bzw. Wahl tatsächlich unter Beachtung aller Form- und Fristvorschriften auf einem der „alternativen“ Wege zwingend erforderlich ist.

 

Der Bezirksverband steht für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Astrid Höpfner

1.Vorsitzende

 

Es gab und gibt immer wieder Anfragen, wie die Besuche/Feste/grillen usw.  in den Kleingärten zu handhaben sind.
Im aktuellen Amtsblatt vom 22.05.2020  steht auf Seite 3 folgender Text:

"Private Treffen....
Im privaten Raum gilt weiterhin, dass sich nur 5 Personen gleichzeitig treffen dürfen.
Der Garten gilt wie die Wohnung als privater Raum....."


Dann gibt es einer neue Mitteilung vom Landesverband Karlsruhe, was die Wertermittlung betrifft:
Hier der Text aus Karlsruhe :

unter Beachtung der Abstandsregelung können WEM durchgeführt werden. Wir haben die Auflage erteilt:
  • nur der Pächter
    ein Vereinsvertreter
    und der/die Wertermittler sind anwesend.
    
    Pächter und Vereinsvertreter müssen während der WEM vor der Parzelle warten. Nur der/die WEM ist/sind auf der Parzelle.
    



Wir bitten um entsprechende Beachtung und wünschen weiterhin die notwendige Geduld und Verständnis für diese Maßnahmen.

Bitte dringend um Beachtung - betrifft die Nutzung der Kleingartenanlagen i.S. CORONA - Aushang - sollte in allen Anlagen ausgehängt werden !!!

 

 

ACHTUNG !!!

Unser Fachberater, Herr Ladislaus Horvath, hat ab sofort (21.02.2020) eine neue Mobilnummner.

Für alle Art von Nachfragen/Anmeldungen etc. ist er nur noch über diese Nummer erreichbar: 0178 9831 090

Wir bitten um Beachtung.

Wie bekannt - ist das Büro des Bezirksverbands nur jeweils einmal im Monat direkt erreichbar.

Das bedeutet, das auch der AB nicht regelmässig abgehört wird.

Aus diesem Grund bieten wir die Möglichkeit, uns in dringenden Fällen wie folgt zu erreichen:

Astrid Höpfner: von 10.00 bis 20:00 per Handy 0160 611 01 56

Helmut Königer: von 10:00 bis 18:00 Uhr per Festnetz: 0761  84582

 

Wir hoffen, damit ein "leidiges" Problem aus der Welt geschaffen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Astrid Höpfner

1.Vorsitzende